Schließen

Sie sind hier:

Hallensportfest

(LA vom 15.12.2016) Auch unsere jüngeren Leichtathleten nutzten am 2. Adventssonntag die Gelegenheit,  um in der Kreissporthalle in ihren Altersklassen Ihr Können zu zeigen und unseren Verein zu vertreten. In gewohnt großen Teilnehmerfeldern dieser Altersgruppen sicherte sich  bei den Mädchen Miriam Kuper in der Altersklasse W8 mit 8,94 sec über die 50m Strecke sowie mit tollen 3,51m im Weitsprung jweils den 2. Platz. Mirja Kitte und Maike Wientkes schafften ebenfalls tolle Weiten.

Bei den Mädchen W9 und W10 nahmen 10 Armininnen teil. Antonia Hagedorn, Joanna Herkenhoff, Lotta Hesping, Amelie Spieker, Lotta Tormöhlen, Mia Koether, Lina Saur und Milla Hoffmann überquerten zwischen 95 und schönen 105 cm in ihrem ersten Hochsprungwettkampf. Lina Saur schaffte mit 8,4 sec über 50m und 3,51m im Weitsprung zwei neue persönliche Bestleistungen und kam auf Platz fünf. Johanna Herkenhoff schafft 3,50m und wurde in der Altersklasse W8 Dritte, dicht gefolgt von Charlotte LIenesch und Antonia Hasgedorn. Bei den Mädchen W11 konnten Carola Haase und Alani Simon ebenfalls schöne neue Bestleistungen erreichen.

 

Wie weit springen die Jungen? Auch hier gaben viele Neueinsteiger der jüngeren Alterklasen ihr Leichtathletikdebüt. Lutz Wesselmann schaffte auf Anhieb zwei 2. Plätze: im 50m Lauf sowie im Weitsprung. Tizian Lidmeyer, Julius Weber, Henning Bunsiek, Jonathan Knollmann und JAn Kuhnert lieferten tolle Sprünge und hattens ichtlich Spaß.
Fynn Schreiber, Hakoon Look und Johannes Niehoff vertraten die Arminen in der Altersklasse M9.  Fynn lief die 50m in schnellen 8,44 sec. und wurde hier Vierter.
Die Jungen U12 mit Jarne Kitte, Henry Schnetgoecke und Ole Biekötter (jeweils 2006) sowie Jannik Wienecke, Johannes Dinkhoff und Germain Heeke (jeweils 2005). Den weitesten Sprung dieser Arminen schaffte Jannik mit hervoragenden 4,23 m und einem vierten Platz.