Schließen

Sie sind hier:

DMM: starke Mannschaften beim Qualifikationsdurchgang der U 12

männliche U12

(LA vom 06.06.2016) Arminias jüngste Leichtathleten, die im sogenannten Förderwettkampf für Mannschaften der Altersklasse U 12 starteten, setzten sich beim Qualifikationsdurchgang für das Landesfinale schon gut in Szene, wenn auch die Konkurrenz in dieser Altersklasse besonders groß ist.

 So belegen die Jungen aktuell noch den fünften Platz in Westfalen, mit dem erreichten Punkteergebnis hätten sie im vergangenen Jahr das Finale der besten acht Teams erreicht, in diesem Jahr wird es aber wohl etwas knapper. Bei den Mädchen wurden erstmals viele neue und auch einige Kinder des jüngeren Jahrganges eingesetzt, sodass zwar viele erfreuliche Ergebnisse erzielt werden konnten, bis nach den Sommerferien aber noch abzuwarten ist, ob evtl. noch ein erneuter Versuch mit längerer Vorbereitungszeit erforderlich wird.Da es in dieser Altersklasse nur eine Wettkampfgruppe mit allen Disziplinen gibt, mussten  50 m, 800 m, Weitsprung, Hochsprung, Schlagballwerfen und eine 4 x 50 m Staffel besetzt werden.

weibliche U12

In allen Einzeldisziplinen kommen je zwei Kinder pro Mannschaft in die Wertung, zusätzlich eine Staffel. Jedes Kind darf maximal in drei Disziplinen an den Start gehen. Besonders die Jungen profitierten davon, dass in Arminias Trainingsgruppen dieser Altersklasse aktuell die Talente gut verteilt sind, so konnten schon "Spezialisten" im langen Lauf und auch erstaunlich viele gute Werfer im Team eingesetzt werden, in den Sprints und in den Sprüngen ist man wie gewohnt gut aufgestellt. 

In der weiblichen Klasse konnten besonders viele Disziplinen mit großen Teilnehmerzahlen besetzt werden, insgesamt gingen 17 Mädchen der Arminia auf Punktejagd. In der Mädchenmannschaft überzeugten Rieke Schreiber, Jonelle Kölcker, Jette Agnischock, Jule Siegbert, Nelly Schmitter, Lielle Muthulingam, Mia Köther, Alani Siemon, Ida Windoffer, Johanna Thamm, Pia Sparenberg, Maditha Richter, Isa Wesselmann, Florine Langemeyer, Lina Saur, Lea Köhler und Greta Bischoff. In der Jungenmannschaft gefielen Jannik Wienecke, Jarne Hachmann, Jan Spieker, Jarne Kitte, Linus Wessels, Fiete Heeke, Hakoon Look, Johannes Dinkhoff, Nils Warsinsky, Philipp Buchsbaum, Yannik Schindler, Leonard Wellmeyer, Germain Heeke, Fiete Heeke, Kilian Ludwig, Ole Timmer, Kjell Kosler und Felix Neuhaus.