Schließen

Sie sind hier:

DMM-Quali-Wettkampf U14

weibliche U14

(LA vom 05.06.2016) Arminias Leichtathleten sind in dieser Saison in allen Klassen überaus erfolgreich am Start. Aktuell plant man, mit acht Teams an Qualifikationsdurchgängen zum Landesfinale der besten Mannschaften teilzunehmen, in vergangenen Jahren konzentrierte man sich auf ein oder zwei aussichtsreiche Startklassen. Bei dem attraktiven Teamwettkampf sammeln die besten Talente eines Vereins für das Mannschaftsergebnis Punkte in ihren Spezialdisziplinen, ...

 

ergänzend müssen oft Lücken mit allen Teilnehmern geschlossen werden. In jeder Disziplin werden pro Verein zwei Starter gewertet, der Leistung entsprechend werden Punkte vergeben. Außerdem wird eine Staffel, mit doppelter Punktzahl, gewertet, die acht besten Teams Westfalens werden zurm Landesfinale eingeladen.

männliche u14

In der U 14 konnten sich sowohl die Jungen als auch die Mädchen beim Qualifikationsdurchgang sehr gut in Szene setzen. Bei den Jungen gefiel besonders die gute Verteilung von Talenten auf Athleten der verschiedenen Trainingsgruppen, auch die Mädchen waren so gut aufgestellt, dass alle Disziplinen mehrfach abgesichter werden konnten, beide Teams hatten auch genügend Sprinter für eine zweite Staffel am Start.

Die Punktzahl beider Gruppen hätte im vergangenen Jahr zur erhofften Teilnahme beim Endkampf in Westfalen berechtigt, bis zum Meldeschluss im Septemberhaben alle Vereine in Westfalen nun die Möglichkeit, diese guten Punktzahlen zu übertreffen. In den Disziplinen 75 m, Weitsprung, Ballwurf und in der 4 x 75 m Staffel sammelten die Jungen in der Besetzung Jan Eric Frehe, Lewin Wienecke, Rene Ungruhe, Erik Breher, Jost Adick, Nils Kisow, Elias Korte, Tim Mariupolski und Jannis Derhake starke 3427 Punkte und verbesserten damit auch Arminias eigenen Kreisrekord (3381/2014).                

Die Mädchen waren mit Samira Attermeyer, Jule Ludwig, Nele Alfing, Jette Michel, Maite Conrad, Laura Richter, Charlize Bröker und Charlotte Meyknecht seht gut aufgestellt. Samira Attermeyer glänzte mit ihrem ersten 5 m Sprung vom Balken, Maite Conrad, Jette Michel, Charlotte Meyknecht und Jule Ludwig konnten sich noch für Einzelstarts bei den Münsterlandmeisterschaften qualifizieren, die Sprintstaffel mit Nele Alfing, Jule Ludwig, Samira Attermeyer und Jette Michel überzeugte sprintstark mit guten Wechseln.