Schließen

Sie sind hier:

C1 vertritt das Tecklenburger Land im Westfalenpokal

Eine richtig gute Saison spielt derzeit unsere C1-Jugend. Mit 8 Saisonsiegen und nur einem Unentschieden ist die Mannschaft aktueller Tabellenführer der Kreisliga A. Im November gelang den Jungs zudem ein viel umjubelter und verdienter Pokalsieg auf Kreisebene gegen den Bezirksligisten Eintracht Mettingen (ausführlicher Bericht im Arminen-Fenster 4/17, S. 13). Ermöglicht wurde der bisherige Erfolg neben spielerischer Klasse durch harte Trainingsarbeit und einen stark ausgeprägten Team- und Kampfgeist auf allen Ebenen. 

C1 Pokal 2017

Auf Grund des Pokalsieges steht nun das nächste Highlight für die Mannschaft vor der Tür:
Am 3. Februar trifft das Team in Schierloh auf die TSG Sprockhövel. Die TSG ist im Ruhrgebiet zwischen Dortmund und Wuppertal beheimatet und gehört seit einigen Jahren zu den Spitzenteams der Liga....

Nach neun Spieltagen der aktuellen Saison ist die Mannschaft ebenfalls Tabellenführer. Unsere Jungs erwartet also eine wirklich „harte Nuss“, wo es darum geht sich achtbar aus der Affäre zu ziehen. Zu groß erscheint der Unterschied, so dass wir dieses Spiel und die dazugehörige Atmosphäre genießen sollten.

Ein Neuling ist die Arminia in diesem Wettbewerb allerdings nicht. Zuletzt nahm unsere C-Jugend in den Jahren 2013 und 2015 am Westfalenpokal teil. Beide Spiele gingen jedoch verloren. Der letzte Sieg eines Vertreters aus dem Tecklenburger Land liegt noch weiter zurück. Im Jahr 2011 überstand die Ibbenbürener Spielvereinigung die ersten beiden Runden und unterlag anschließend dem FC Schalke 04. Von einem derartigen Höhepunkt ist die Arminia natürlich weit entfernt. Aber man darf doch noch träumen!

Die aktuelle Auslosung des Wettbewerbs würde dem Sieger in der nächsten Runde die JSG FC Lennestadt/LaKi als Gegner bescheren. Das nächstliegende Ziel sollte sein, das Tecklenburger Land würdig zu vertreten und dem Team aus Sprockhövel so lange wie möglich Paroli zu bieten. Zusätzliche Motivation würde unserem Team natürlich durch eine nicht nur zahlenmäßig große Unterstützung vom Spielfeldrand helfen.
Also, den Samstag 3. Februar 2018 um 14:30 Uhr unbedingt vormerken!