Schließen

Sie sind hier:

 

Schnupperangebot 2015

Tennis-Arminen ermitteln ihre Meister

Ingo Konermann schafft das Double

Bei optimalen Wetterbedingungen trugen die Tennisarminen am Samstag, den 13.09.14 ihre diesjährigen Vereinsmeisterschaften auf der Vereinsanlage am Rebhuhnweg aus. Bei den Herren Senioren standen sich wie im vergangenen Jahr Ingo Konermann und Thomas Ostendorf gegenüber. Suchte Thomas Ostendorf mit seiner bemerkenswerten kämpferischen und läuferischen Leistung die Revanche, so überzeugte letztendlich Ingo Konermann durch seine besonnene und umsichtige Spielweise mit 6:4, 3:6 und 6:0Meister 2014
Auch im Herren Doppel konnte er sich mit seinem Partner Herward Niehoff den Titel holen. Die beiden setzen sich gegen Andreas Wallmeier /Micheal Nyland mit 7:6 und 6:1 durch.

Herren-Doppel Vereinsmeister 1

In einem hart umkämpften Spiel um Platz 3 verbuchte letztendlich Klaus Korte den Sieg für sich, der gegen KarI-Heinz Plantholt mit seiner sehr individuellen Spielweise so seine Schwierigkeiten hatte (6:3, 4:6, 6:4).
In der Klasse Herren „Best Ager" (Herren ab 60) kam es zu einem „Präsidenten-Duell": der aktuelle Tennis-Vorsitzende Klaus Windoffer gegen den ehemaligen Vorsitzenden Harald Maug. Klaus Windoffer führte im 1. Satz bereits mit 5:1, als Harald Maug seine anfänglichen Startschwierigkeiten ablegte und auf Angriff schaltete. Mit 7:5 drehte er den Satz noch und auch im 2. Satz setzte sich Harald Maug mit 6:3 durch.
Im Mixed standen sich zwei sehr erfahrene Paarungen gegenüber und es stellte sich bei allen Zuschauern die Frage: „ Wer holt wohl den Titel?". Christiane Bronswick /Michael Nyland erwiesen sich als das stärker spielende Paar und gewannen mit 6:3, 6:4 gegen Monika Keller / Herward Niehoff.
Mixed-Meister
Verletzungsbedingt konnten bereits im Vorfeld und dann auch noch bei den Endspielen einige Spiele nicht ausgetragen werden. Ausklingen ließen die Tennisfreunde wie in jedem Jahr ihre Meisterschaftsfeier mit einem guten Essen, guter Musik, flottem Tanz und bester Laune.Weitere Ergebnisse:Damen-Doppel um Platz1: Hoppe Karin/Ulla Helmig gegen Petra Wallmeier / Karin Hoppe: 7:6,3:6,5:7Herren-Doppel um Platz 3: Karl-Heinz Plantholt / Rüdiger Gutt gegen Jürgen Tietmeyer/Klaus Korte: 6:3, 2:6, 6:1
Mixed um Platz 3: Maria Witte/Klaus Korte gegen Karin Hoppe/Jürgen Tietmeyer: 6:2, 6:1

 Vereinsmeisterschaft am 13. Sept. 2014

Am 13. Sept. 2014 finden die Endspiele der diesjährigen Vereinmeisterschaft auf der Tennisanlage am Rebhuhnweg statt. Spannende Endspiele sind vorprogrammiert. Aktuell werden in zahlreichen Spielen die Gruppensieger ermittelt, die dann am Finattag ihre Meister ausspielen. Der Tag beginnt um 11.30 Uhr mit einem kleinen Turnier für die Kinder des Vereins.
 
Ab 13.00 Uhr starten dann die Finalspiele. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Nach der Siegerehrung am Abend startet die jährliche Abschlussparty der Vereinsmeisterschaft.

Bouleanlage fertiggestellt

Bei der Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung war es beschlossen worden:

Wir bauen uns unter Beibehaltung der 4 vorhandenen Tennis-Plätze zusätzlich 2 Boule-Plätze auf die Anlage der Tennisabteilung am Rebhuhnweg in Ibbenbüren-Langewiese.

Unter der Regie, Bauleitung und viel Einsatz von „Papa Boule“ Erwin Konermann und vielen Helfern der Tennisabteilung gelang das, auf das wir nun sehr stolz sind: Zwei Boulebahnen wurden fertig gestellt, d. h., es können bei Bedarf 4 Mannschaften gleichzeitig spielen. Die Boule-Kugeln liegen bereit und nach den ersten Probespielen kann man sagen: „Das ist gelungen. Alles super präpariert!“

IMG 1447-Homepage

Am Sonntag, dem 28.September  ist von  14 – 18 Uhr die offizielle Eröffnung. Die Annehmlichkeiten des Vereinsheimes, Bewirtung, Toiletten usw. stehen natürlich allen zur Verfügung.

Unser Motto an dem Tag: „Tennis  meets  Boule“.

Alle Mitglieder der „Arminen-Familie“ (also alle Abteilungen) und deren Freunde sind eingeladen zum Schauen, Ausprobieren, Spielen, Klönen, Kaffee und anderen Getränken zu kleinen Preisen.

Boulebahn

 

Die Tennisspielerinnen der 1. Damenmannschaft "50" der DJK Arminia Ibbenbüren haben den Aufstieg aus der Bezirksliga in die Münsterland-Liga durch einen 2. Platz in der Sommersaison 2014 geschafft.

Im Sommer 2015 spielen die Damen dann "55" in der Münsterland-Liga. Das wird eine große Herausforderung für die Mannschaft.

Nach einigen schweren Turnieren in der Winterrunde 2014/15 in der Verbandsliga Damen "50" erspielte sich die Mannschaft einen guten mittleren Platz.