Schließen

Sie sind hier:

4:0-Erfolg gegen FC Bor. Dröschede

Daria Heimspiel Dröschede

Die nächsten drei Punkte bleiben in Schierloh. Unsere Damen konnten den FC Bor. Dröschede souverän mit 4:0 besiegen. Schon in den ersten Minuten wurde deutlich, dass es an diesem Sonntag nur einen Sieger geben konnte. Unsere Damen sorgten bereits in der 9. Minute für die frühe Führung. Imke Eversmeyer verlängerte den Ball auf Lina Helms, die den Ball im 16er auf Sophia Rieken ablegte. Diese zirkelte den Ball anschließend in den Winkel und sorgte für die verdiente Führung. Nur 4 Minuten später sorgte Sophia Rieken für die 2:0-Führung. Dabei verarbeitete sie einen langen Ball und schob ihn an der herauslaufenden Torfrau ins lange Eck. Mit der sicheren 2:0-Führung ging es dann in die Halbzeit. Nach der Pause das gleiche Bild, unsere Damen machten weiter Druck. Es dauerte bis zur 57. Minute, bis Jana Brüggemeier mit einem satten 20-Meter-Schuss auf 3:0 erhöhte. In der 66. Minute war es dann wieder Sophia Rieken, die auf 4:0 erhöhte. Nathalie Bock erkannte die aufgerückte Abwehr und schickte Sophia Rieken mit einem Steilpass ins 1:1 mit der Torfrau. Sophia Rieken blieb in dieser Situation eiskalt und schoss den Ball an der Torfrau vorbei. Ein verdienter Sieg für unsere Damen. Nun geht es am Donnerstag, den 28.09. weiter im Kreispokal.

Auftaktsieg im Auftaktspiel

Lina Heimspiel Ostbevern

Das erste Saisonspiel der Damen lief sehr erfolgreich, es  konnte mit 2:1 gewonnen werden. In den ersten fünf Minuten verlief das Spiel sehr ausgeglichen, beide Mannschaften mussten zunächst in das Spiel hineinfinden. Danach nahmen unsere Damen das Spiel in die Hand. Bis zur 25. Spielminute waren sie der Taktgeber. In dieser Zeit erzielten die Damen auch die verdiente 2:0-Führung. Die Tore erzielten Melissa Steffen (15. Minute) und Nathalie Bock (22. Minute). Danach verflachte das Spiel und die Damen gaben das Spiel aus der Hand, so dass der Gegner aus Ostbevern immer besser ins Spiel kam. Trotzdem ging es mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit. Danach veränderte sich jedoch nichts, Ostbevern blieb weiterhin am Drücker und hatte Chancen auf den bereits verdienten Ausgleichstreffer. Unsere Damen hatten hingegen noch gute Kontermöglichkeiten, die leider ungenutzt blieben. So kam es in der 87. Minute zum Anschlusstreffer von Ostbevern. Unsere Damen konnte die Führung dennoch ins Ziel retten und sicherten sich die ersten drei Punkte der Saison.

Start in die Bezirksliga Saison

IMG 0733

Am Wochenende geht es wieder los! Die Saison 2017/18 steht vor der Tür und unsere Jungs starten zu ungewohnter Uhrzeit. Bereits um13:00 Uhr steht am Sonntag das erste Auswärtsspiel in Gievenbeck auf dem Programm.

Die U23 des Westfalenligisten konnte die vergangene Saison auf dem 13. Tabellenplatz beenden. Unsere Jungs gehen natürlich mit viel Selbstvertrauen in diese Partie, da die Rückrunde der vergangenen Saison und die Vorbereitung zur neuen Saison ohne Niederlage bestritten werden konnte. Für beide Mannschaften ist es eine Standortbestimmung und vielleicht ein kleiner Fingerzeig, in welche Richtung man sich diese Saison orientieren darf.

DFB-Pokal Achtelfinale: DJK unterliegt FCB mit 0:8 / rauschendes Fußballfest in Schierloh

IbbenbBayern 3 (DJK 04.12.2016) Das Ergebnis war am Ende nur Nebensache: die Spielerinnen der DJK Arminia Ibbenbüren genossen beim gestrigen DFB-Pokal-Achtelfinalspiel in Schierloh gegen den FC Bayern München ein rauschendes Fußballfest. Am Ende gab es trotz der klaren 0:8 (0:3) – Niederlage auch bei der unterlegenen Mannschaft strahlende Gesichter...

DFB-Pokal-Spannung total: Damen siegen 8:6 n.E. gegen Bramfeld

Damen

(FV vom 09.10.2016) Am Samstag gab es in Schierloh für alle Zuschauer und Fußballfans in der 2. Runde einen echten Pokalkrimi mit einem am Ende schwer umkämpften Sieg für die Damen 1 der DJK Arminia. Erst in der 90. Minute konnten sich die Damen mit dem späten 3:3 durch Daria Schmidt die Karte für die Verlängerung sichern, bevor es nach der torlosen Verlängerung in das Elfmeterschießen ging ...

Das fachkundige Fußballpublikum sowie die DJK Arminia als Ausrichter blickte der Partie mit höchster Spannung entgegen. Im zweiten Auftritt unter dem neuen Trainer Frank Schlichter kam es zu einer tollen Herausforderung und zugleich interessanten Partie, als der Tabellenführer der Westfalenliga auf den Zweitbundesligisten vom Bramfelder SV traf. Zur Matchwinnerin avancierte die Torhüterin Steffi Kösters, die den letzten und entscheidenden Elfer sicher versenkte. Damit war der Einzug in die 3. Runde des DFB-Pokals gesichert. Zuvor hatte Melissa Steffen die DJK mit ihren 2 Treffern in der regulären Spielzeit im Rennen gehalten. 

Die Siegesserie geht weiter

Die Siegesserie der Armininnen nimmt kein Ende. Auch im siebten Spiel konnten die Damen aus Schierloh wieder einen Sieg mit nach Hause bringen. Beim FC Finnentrop ließen sie sich dabei weder vom Wetter noch vom Gegner beeindrucken und fuhren so einen souveränen 3:0 Sieg ein.

Sie belegen dadurch nun den zweiten Tabellenplatz, wo sie bei einem Spiel weniger nur einen Punkt Rückstand auf Tabellenführer Siegen haben. Bereits von Beginn an haben die Damen am vergangenen Sonntag dabei eine couragierte Leistung gezeigt und von Beginn an die sichtlich überforderten Gegnerinnen bearbeitet. Diese versuchten nur mit langen Bällen und einer sehr defensiv ausgerichteten Mannschaft dem starken Pressing der Ibbenbürenerinnen Herr zu werden. Das 1:0 durch Imke Eversmeyer in der 28. Minute zeichnete sich schon früh ab, als im Vorfeld bereits einige Chancen liegen gelassen wurden. So konnte Arminia bereits mit einer Führung in die Pause gehen. Das ihnen dies nicht reichte wurde auch nach Wiederanpfiff klar, als die Damen hungrig auf weitere Tore waren. So war auch der schöne Distanztreffer wieder durch Imke in der 66. Minute eine verdiente Belohnung für die Damenmannschaft der DJK. Kurz vor Ende der Partie konnte dann auch Dana Gilhaus noch die Führung auf 3:0 erhöhen und den Sack dadurch sprichwörtlich zu machen. „Eine starke Leistung meiner Mannschaft, sie können zu recht auf sich stolz sein nach diesem Auftritt“, scheint auch Trainer Frank Schlichter sichtlich zufrieden mit der Leistung seiner Elf. Nur an der Chancenverwertung müsse noch weiter gearbeitet werden, so Schlichter.

Unbenannt

 Zweiter Sieg im zweiten Auswärtsspiel

Eine Woche nach dem deutlichen Erfolg im DFB-Pokal gegen den FFV Leipzig gelang unseren Damen im Auswärtsspiel beim letztjährigen Tabellendritten der Westfalenliga dem SV Bökendorf abermals ein Erfolg. Mit 3:1 siegten die Armininnen beim Team aus der Nähe von Höxter in Ostwestfalen.

Bei Temperaturen über 30 Grad fand von Beginn an ein dennoch intensives Fußballspiel statt. Bökendorf attackierte früh und versuchte Arminia bereits in der eigenen Hälfte zu Fehlern zu zwingen. Unsere Damen hielten gut dagegen und vorallem, wenn schnell in die Spitze gespielt wurde, konnten Dana Gilhaus, Marie Mikosch und Melissa Steffen sich immer wieder Chance erspielen, die Hälfte eins jedoch noch nicht genutzt werden konnten. Der holprige und harte Rasenplatz sorgte mit dafür, dass ein sicheres Kombinationsspiel bei beiden Teams nicht entstanden.