Schließen

Sie sind hier:

Plakat HF 2018

Hallenfußball-Festival

Morgen ist es so weit! Dann starten am Abend die B- und C-Kreisligisten mit dem erstem Turnier am Wochenende.

Karten für das Hauptturnier am Sonntag gibt es noch bis Samstag im Zettpunkt an der Bahnhofstraße in Ibbenbüren.

Aktuelle Spielpläne, Informationen zu den teilnehmenenden Manschaften und vieles mehr rund um das Ibbenbürener Hallenfußball-Festival finden Sie hier: www.hallenfussballfestival.de

 

 

HFF17 Szene 01

 Im vergangenen Jahr füllten über 1500 Zuschauer das weite Rund in der Kreissporthalle. Auf eine ähnliche Kulisse hofft der Veranstalter auch bei der 31. Auflage. Selten war es so schwierig, das Feld zusammenzustellen. Probleme bereitete der Rahmenterminplan des DFB, die 3. Liga startet bereits eine Woche später am 20. Januar. Entsprechend war eine Teilnahme der Drittligaclubs so kurz vor der Fortsetzung auf dem grünen Rasen nicht möglich. Die Regionalliga West dagegen startet erst am 17. Februar. Zum Zeitpunkt des Hallenfestivals befinden sich einige Clubs noch gar nicht wieder im Training.
Doch die Organisatoren haben es geschafft, das Teilnehmerfeld kann sich mit drei Regional- und zwei Oberligisten sowie einem niederländischen „Jong“-Team sehen lassen. Neben dem Vorturniersieger des Samstags ist auch Gastgeber DJK Arminia für das Hauptturnier am Sonntag gesetzt. Titelverteidiger sind die Sportfreunde Lotte, die allerdings nicht dabei sein können. 

HFF17 Szene 02

Zum Feld gehören wieder Werder Bremen U21 und erstmals die Hammer Spielvereinigung. Gespannt sein darf man auf den Auftritt von Jong N.E.C. Nijemegen, einer der besten Nachwuchs-Teams aus der niederländischen Jong-Liga, für die eine Teilnahme in Ibbenbüren ebenfalls eine Premiere ist. Attraktiven Fußball versprechen auch die Regionalligisten FC St. Pauli U23, SC Wiedenbrück und Rot-Weiß Oberhausen. In zwei Vierergruppen versuchen die Teams über das Halbfinale ins Endspiel einzuziehen.
Am Samstag, 13. Januar 2018, steigt das Vorturnier mit 16 Clubs aus dem Fußballkreis Tecklenburg. Dabei ist Landesligist Preußen Lengerich, ebenso wie die Bezirksligisten Teuto Riesenbeck, Ibbenbürener SV und TuS Recke, sowie die Spitzenclubs der Kreisliga A und B. Titelverteidiger ist der TuS Recke, der sich im Vorjahr mit 3:0 im Finale gegen Preußen Lengerich durchgesetzt hat. Über Viertel- und Halbfinale hoffen sich die Teilnehmer für das Endspiel zu qualifizieren. Nur der Sieger schafft den Sprung ins Hauptturnier und erhält dort die Chance, sich mit Fußball-Profis zu messen.

Los geht es bereits am Freitagabend, 12. Januar 2018, mit einem Turnier für B- und C-Kreisliga-Mannschaften. Weiter geht es am Samstagvormittag mit einem Wettstreit für D-Juniorinnen. Nach dem Vorturnier tragen am Samstagabend sechs Ü50- und sechs Ü32/40-Altherren-Teams aus dem Tecklenburger Land ihr Turnier aus. Für die richtige Einstimmung des Hauptturniers am Nachmittag sorgt das „kleine Hallenfußballfestival“. Am Sonntagvormittag laden die B-Juniorinnen der DJK Arminia zu einem hochkarätig besetzten Mädchen-Turnier ein.

Das Feld des Hauptturniers setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • FC St. Pauli U23 (Regionalliga Nord)
  • RW Oberhausen (Regionalliga West)
  • SC Wiedenbrück (Regionalliga West)
  • SV Werder Bremen U21 (Oberliga)
  • Hammer Spvgg. (Oberliga Westfalen)
  • Jong N.E.C. Nijmegen (Niederländische Beloften Eredivisie)
  • Vorturniersieger
  • Gastgeber Arminia Ibbenbüren. (Bezirksliga)

Weitere Informationen gibt es hier: Hallenfussballfestival