Schließen

Sie sind hier:

Sparkassen-Sommer-Cup`16: E./F-Turnier voller Erfolg 

E und F Jugendturnier

(FV vom 06.06.2016) Am letzten Mai-Wochenende fand bei herrlichem Sommerwetter bereits die 26. Auflage des Sparkassen-Sommer-Cups der DJK Arminia Ibbenbüren statt. „Der Wettergott war in diesen Tagen Armine“ sagte Fußballjugendleiter Markus Bischoff vor der Siegerehrung. Während es im Umland teilweise kräftig regnete und gewitterte, kamen im Westen Ibbenbürens lediglich zum Ende der Siegerehrung ein paar Tropfen runter....

Fast 50 Teams haben im E- und F-Jugend-Bereich ein großes Fußballturnierwochenende in Schierloh verbracht. „Ihr habt uns tollen Fußball gezeigt, eure Eltern haben eine tolle Kulisse geboten und so dem Turnier wieder ein einzigartige Atmosphäre verliehen“, mit diesen Worten bedankte sich Arminias Vorsitzender Franz-Josef Bronswick bei der Siegerehrung bei allen Teilnehmern. Über 1000 Personen haben das Wochenende genießen können. In vier Altersklassen traten Vereine aus Niedersachsen, NRW und Rheinland-Pfalz an. Außerdem verlieh der niederländische Vertreter vom FSV Lonneker dem Turnier einen internationalen Touch. Bei den E II – und E I-Junioren konnten sich die Ostwestfalen von Eintracht Bielefeld in die Siegerliste eintragen. Bei der E 1 waren auch die D-Mädchen der DJK um das Trainerteam Klaus Meyknecht u. Larissa Jasper am Start. Die Armininen belegten samstags in der Vorrunde punktgleich mit dem SF Lotte den zweiten und dritten Platz und zogen somit in die Finalrunde für Sonntag ein.  Hier trafen sie auf die Ibbenbürener Nachbarn der ISV und Westfalia Kinderhaus. Beide Spiele gewann sie mit 1-0 und standen somit in einem spannenden und ausgeglichenem Endspiel gegen Bielefeld. Hier unterlagen sie knapp mit 0-1. Die ISV belegte im Gesamtklassement den fünften Rang. Bei der E 2 gab es dann im Endspiel ein Nachbarschaftsduell zwischen Eintracht Bielefeld und  VfL Theesen. Hier ging es mit 2-1 ebenfalls denkbar knapp für die Eintracht aus. Die Arminenvertretung verpasste ganz knapp die Pokalränge.

Insgesamt 13 Mannschaften der DJK Arminia nahmen am Spielbetrieb teil. Bei den F2-Junioren traten sowohl die Minis als auch die E-Mädchen sowie die F 2 bis F 4 an. Die Truppe von Markus Werthmöller und Alfred Elmer sicherten sich hier einen der vier zu vergebenen Pokale der Altersklasse. Während Kinderhaus den SuS Stadtlohn mit 3-1 im Endspiel besiegte, unterlagen die DJK´ler mit gegen Bielefeld mit 0-1 und belegten einen klasse vierten Platz! Mit der SG Bevergern/Rodde und VfL Eintracht Mettingen waren bei dem F 1-Turnier noch zwei weitere Kreisteams vertreten.  Mit dem dritten bzw. vierten Rang konnten beide auch einen Pokal ergattern.

Der VfL siegte dabei im Spiel um Platz drei die SG mit 2-1. Sieger wurde hier Stadtlohn vor Bielefeld.

Neben den 16 Pokalen, die Sonja May, Vertreterin der Kreissparkasse Steinfurt, an die Siegerteams überreichte, durfte sich jeder der fast 500 Spieler über eine Medaille als Andenken freuen. „Die besondere Atmosphäre, wenn die Kinder zur Siegerehrung unter dem Applaus der Zuschauer in das Schierloher Stadion einziehen, lassen einem die vielen Vorbereitungstage und –nächte fast vergessen“ sagte Alfons Bohle, einer der beiden Hauptorganisatoren. Über 150 Helfer, bei denen sich Franz-Josef Bronswick bedankte, trugen von Freitag bis Sonntag zu einem reibungslosen und schönen Wochenende bei. Ein Stadtlohner Vater, der auch in der Zeltstadt neben dem Stadion übernachtete, zitierte seinen Sohn „Warum können wir nicht immer hier wohnen?“. Neben den Fußballspielen gab es für Jung und Alt auch reichlich Abwechslung bei dem Rahmenprogramm, das die Arminen den Gästen boten. Im Sand tobten sich die sechs bis zehn Jährigen beim Beach-Soccer-Turnieren noch weiter aus. Der Menschenkicker und das Messegerät zur Schussstärkenmessung waren dauerbelegt. Über 500 Preise und dem Hauptgewinn eines Fahrrades, gestiftet vom Zweiradhaus Konermann, durften sich viele freuen. Großer Andrang und Finalstimmung herrschte auch beim Betreuer- u. Eltern-Elfmeterturnier. Dieses konnte am Samstag Abend der FSV Tarforst aus Trier im Endspiel gegen eine Arminen-Truppe  für sich entscheiden. „Diese Attraktionen, die immer freundlichen und hilfsbereiten Arminen und das Erlebnis  drei Tage und Nächte mit so vielen Mannschaften gemeinsam zu verbringen, haben dafür gesorgt, dass wir nun schon zum 25. Mal an dieses Turnier teilnehmen“, sagte Torsten Gerken, der Vertreter von JSG Oste. Turnierorganisator Frank Vossberg übereichte ihm für dieses „Silberjubiläum des Vereins“ ein Präsent.  Mit dem Satz „Und mit euch sind wir noch nicht fertig“  und der damit verbunden Aussage, dass sie im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder kommen wollen, forderten die Gäste aus Bielefeld das rund 15 köpfige Orga-Team der Arminen förmlich zur 27. Auflage für 2017 schon auf.