Schließen

Sie sind hier:

7. Spieltag (21.10.2017)

Klarer Heimsieg gegen Mettingen 4

Bei herbstlichen Temperaturen und Nieselregen empfing die E4 der Arminia am Wochenende die E4 von Mettingen.

 Die Arminen legten sofort los wie die Feuerwehr und bereits in der 3. Minute erzielte Jonah Fischer mit dem ersten seiner 7 Treffer die 1:0 Führung. Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein Spiel, das sich überwiegend vor dem Tor der Mettinger abspielte. Mit Jeremy im Tor, Viktor Puhl und Nino Quaas in der Abwehr ließen die Hausherren wenig Chancen zu und eröffneten immer wieder gute Angriffe nach vorne. Julius Weber überzeugte als Regisseur und Abräumer vor der Abwehr und im Mittelfeld komplettierten Janno Ostendorf, Leo Krusemeyer und Mohammad Mohammadi das kompakte Mittelfeld. Im Sturm sorgten Janoh Fischer und Johann Weber für Gefahr. Sehenswert war in der ersten Halbzeit der fulminante Fernschuss von Nino Quaas, der direkt im linken "Knick" einschlug. Doch auch die anderen Treffer waren teilweise schön herausgespielt und so ging man mit einer 8:0 Führung in die verdiente Pause.

In der Anfangsphase der 2. Halbzeit taten sich die Arminen etwas schwerer gegen die keinesfalls aufsteckenden Mettinger. Ein ums andere Mal kamen die Mettinger zum Abschluss und Jeremy musste in den ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit des Öfteren sein ganzes Können aufbieten, damit die "NULL" steht. In der 10.Minute traf dann Jonah aber zum 9:0 und fortan kamen die Arminen wieder besser ins Spiel. Dann kam der Auftritt von Johann Weber, der es schaffte innerhalb von 4 Minuten einen lupenreinen Hattrik hinzulegen. Ein Tor mit der Hacke, eins mit dem Kopf und ein Abstauber machten ihn zum "Boy of the Match"...

Abschließend kann man sagen, dass die E4 einen verdienten Sieg eingefahren hat, und sich damit für dieses Wochende erneut Platz 1 in der Tabelle sichern konnte. Hier nochmal ein Kompliment an die Mettinger, die mit ihr neu zusammengestellten Mannschaft nie aufgesteckt haben und die in der 2. Halbzeit gezeigt haben, dass in der Rückserie durchaus mit ihnen zu rechnen ist.

Torfolge: 1:0 Leo Krusemeyer (3.), 2:0 Jonah Fischer (5.), 3:0 Jonah Fischer (12.), 4:0 Jonah Fischer (13.), 5:0 Nino Quaas (15.), 6:0 Jonah Fischer (20.), 7:0 Mohammad Mohammadi (22.), 8:0 Nino Quaas / Janno Ostendorf (24.), 9:0 Jonah Fischer (35.), 10:0 Johann Weber (37.), 11:0 Johann Weber (39.), 12:0 Johann Weber (40.), 13:0 Jonah Fischer (44.), 14:0 Jonah Fischer (47.)