Schließen

Sie sind hier:

 

Ansprechpartner 

 Funktion

Email 

 Telefon/ Handy

Thomas Ostendorf 
 
thomas ostendorf
 

 Trainer

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Maximilian Weber 

maximilian weber

 BetreuerDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 015739249497 
 

Trainingszeit

Tag

Treff

Uhrzeit

Bemerkungen

         
 Sommer  Mittwoch  15:55 Uhr  16:00 - 17:30 Uhr  Platz 1
   Freitag  15:55 Uhr  16:00 - 17:30 Uhr  Platz 1
         
 Winter  Mittwoch  16:50 Uhr  17:00 - 18:30 Uhr kleine Kreisporthalle
   Samstag    9:50 Uhr  10:00 - 11:30 Uhr Halle West
         

Tag, Datum

M-Spiele/Pokal

Treff/Abfahrt

Anstoß/Beginn

Bemerkungen

 Sonntag
 05.02.2017
 kleines Turnier /
 Mettingen ist Gast
   10:00 - 13:00 Uhr  Halle West
 Sonntag 
 19.02.2017
 F3/F4 Turnier
 Recke
     9:00 -13:00 Uhr  Halle Recke
 Sonntag
 05.03.2017
 HKM 16/17    14:00 - 14:30 Uhr  Goethehalle
 Samstag
 11.03.2017
 F2 Turnier der DJK
 A. Ibbenbüren
   ab 13:30 Uhr  Goethehalle
 Samstag
 25.03.2017
 F3/F4 Turnier
 ISV
   14:00 - 19:00 Uhr  Kreissporthalle
         
         
 Mittwoch
 29.03.2017
 F3 - Ladbergen 2    17:30 Uhr  Stadion Schierloh
 Samstag
 01.04.2017
 Riesenbeck 2 - F3    11:30 Uhr  Riesenbeck
 Samstag
 29.04.2017
 F3 - Saerbeck 2    11:30 Uhr  Stadion Schierloh
 Samstag
 06.05.2017
 Esch 2 - F3    11:30 Uhr  Esch
 Samstag
 13.05.2017
 F3 - Hopsten 2    11:30 Uhr  Stadion Schierloh
 Samstag
 20.05.2017
 F3 - A. Ibbenbüren 2    11:30 Uhr  Stadion Schierloh
 Samstag
 03.06.2017
 Pfingstturnier
 Riesenbeck
   9:00 - 13:00 Uhr  Riesenbeck
 Samstag
 10.06.2017
 Dreierwalde - F3    11:30 Uhr  Dreierwalde
 16.-18.06.2017  E-F-Junioren Turnier
 der DJK Arminia
     Stadion Schierloh 
         
         

Arminia F3 unterliegt Arminia F2

Einen schönen Fußballtag verlebten am Wochenende die F2 und die F3 der DJK.
Der Umstand, dass die beiden F-Junioren-Truppen der Arminia in der Meisterschaft gegeneinander spielten, bewegte die Trainer dazu vor dem Spiel ein gemeinsames Frühstück im Jugendraum zu organisieren.
So traf man sich bereits gegen 9:30 Uhr in Schierloh und beschnupperte sich bei Brötchen, Müsli und Gemüse. Hier war noch keine Spur von Rivalität zu spüren. Das war aber auch nicht anders zu erwarten, schließlich kennen sich die Spieler untereinander durch viele gemeinsame Trainingseinheiten.

 F3 F2 2017 01

Nach dem Frühstück wurde dann aber Fußball gespielt und hier entpuppte sich die F2 als der erwartet starke Gegner.
Bereits in der 2. Minute erzielten sie das erste Tor des Tages. In der Folgezeit verteidigten die F3-Junioren tapfer ihr eigenes Tor gegen die permanent gefährlich aufrückenden Arminen der F2. In der 18. Minute klingelte es dann aber zum 0-2 und passend zum Halbzeitpfiff fiel dann noch das 0-3.

F3 F2 2017 03

In der Halbzeit stellte der Trainer der F3 seine Leute etwas defensiver auf, wohlwissend dass der Torhunger der Gegner wohl noch lange nicht gestillt ist. Doch auch diese Taktik wurde bereits in der 21. Minute über den Haufen geworfen, als der Ball zum 0-4 im Netz zappelte. Ein kleiner Hoffnungsschimmer kam auf als Carlo Schemmer in der 28. Minute zum 1-4 traf. Die Freude darüber währte aber nur kurz denn die F2-Junioren der Arminia gaben mit einem Doppelpack zum 1-6 die richtige Antwort. Eliano Kissmann traf dann noch mit einem sehenswerten Distanzschuss in den Winkel, aber auch darauf zeigten die Spieler der F2 die richtige Reaktion und trafen in der 39. Minute zum 2-7.
Das letzte Tor des Tages gehörte dann der F3, die durch Leo Krusemeyer noch den 3-7 Anschlusstreffer landeten.

 F3 F2 2017 02

Trotz der Niederlage war es für alle ein schöner Fußballsamstag, der einmal mehr zeigte, dass die Kameradschaft zwischen den einzelnen F-Junioren-Mannschaften stimmt.

Leistungsgerechtes Remis gegen Hopsten (13.05.2017)

Mit einem 3-3 Unentschieden trennten sich am Samstag die Arminen von der Hopstener F2.

F3 Hopsten2 02

In den ersten 10 Minuten bestimmten die Hopstener das Spielgeschehen und kamen immer gefährlich vor das Gehäuse von Julius Weber dem Torwart der Arminen. Folgerichtig viel dann auch in der 12. Minute das Tor zum 0-1 für die Hopstener. Fast im direkten Gegenzug gelang den DJKlern der 1-1 Ausgleich in der 13. Minute durch Konrad Menger. Nun kam die Arminia auch zu mehr Spielanteilen und konnte zum Pausenpfiff das 2-1 durch Carlo Schemmer markieren.

F3 Hopsten2 01

In der 2. Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. In der 28. und 29. Minute landeten die Hopstener einen Doppelschlag und drehten das Spiel innerhalb von 2 Minuten. In den letzten Minuten der 2. Halbzeit warfen die Arminen nochmal alles nach vorne und wurden am Ende mit dem Treffer zum 3-3 durch leo Krusemeyer belohnt.

Torfolge: 0-1 (12. min)1-1 Menger (13. min), 2-1 Schemmer (20. min), 2-2 (28. min), 2-3 (29. min), 3-3 Krusemeyer (40. min)

Arminia siegt in Püsselbüren (07.05.2017)

Mit einem 6-2 Sieg gegen die F2 von Esch läuteten die F3 Arminen das Wochenende ein.
Bereits im Vorfeld der Partie warnte der Trainer seine Spieler vor zu großer Siegessicherheit. In der aktuellen Saison hatte man schließlich schon drei mal hoch gegen Esch gewonnen. So lautete das Motto: "Erst mal hinten zu 0 spielen".
2017 Esch2 F3 01
Diese Vorgabe setzen die Mädels und Jungs der Arminen in der 1. Halbzeit hervorragend um. Man stand hinten sicher und ließ keine Torschüsse der Gegner zu. Diese führten in der Vergangenheit des Öfteren zu unnötigen Gegentoren. Bereits in der 1. Minute schloss Leo Krusemeyer nach einem beherzten Schuss aus dem Halbfeld zum 1:0 ab. In der Folge ergaben sich eine Reihe von guten Chancen, die aber erst in der 10. Minute durch ein Tor von Eliano Kissmann belohnt wurden. Die Arminen drückten weiter auf das Tor der Escher und kamen auch durch viele Ecken immer wieder zu Chancen. Logische Folge war dann das 3:0 durch Leo Krusemeyer. Zum Pausenpfiff konnten Konrad Menger und Mohammad Mohammadi in Zusammenarbiet den 4:0 Halbzeitstand markieren. Konrad zog aus dem Halbfeld ab und Mohammad spitzelte den Ball in die Maschen...
2017 Esch2 F3 02
Nach der Pause stellten die Escher ihre Formation etwas um und setzen alles auf eine Karte. Teilweise wurde mit 3 Sturmspitzen agiert und so brachten die Escher die Arminenabwehr das ein oder andere Mal in Verlegenheit. Immer wieder versuchten die Püsselbürener mit hohen Weitschüssen den Torwart Julius Weber in Bedrängnis zu bringen. Leider versäumten es die Arminen in dieser Zeit ihre Konter in Zählbares umzumünzen. Und so kassierte man innerhalb von 5 Minuten 2 Gegentreffer. So stand es dann 4:2 und die F2 der Escher hatten zu diesem Zeitpunkt noch Pech mit einem Schuss unter die Latte. Wer weiss, wie das Spiel verlaufen wäre, wenn der Ball reingegangen wäre. So wirkte das Ganze wie ein Weckruf für die Arminen, die dann ihrerseits das Spiel wieder in den Griff bekamen. Sie kamen immer wieder mit Konrad Menger über die rechte Seite, der mit seinen Flankenläufen die dicht gestaffelte Abwehr der Escher in Verlegenheit brachte. Schönste Szene für den Trainer war dabei folgende Kombination:
"Konrad spielt im Mittelfeld von außen Mohammad in der Mitte an und läuft über außen weiter. Mohammad spielt Konrad mit einem schönen Doppelpass wieder auf außen an, worauf Konrad dann weiter bis zu Torauslinie dribbelt und von dort den Ball in die Mitte passt, wo Janno Ostendorf bereits in Lauerstellung steht. Leider geht der Ball dann knapp am Tor vorbei". An dieser Stelle bitte ich um etwas Nachsicht, aber ein Trainer kann solche Szenen wohl kaum objektiv beschreiben. Zu dieser Zeit spielten die Arminen wirklich schönen Fußball. Dabei schaltete sich auch immer wieder Greta Windoffer ins Spiel nach vorne ein. Greta war maßgeblich für das gute Aufbauspiel aus der Abwehr verantwortlich und krönte ihre Leistung mit einem sehenswerten Weitschuss zum 5:2.
Danach hatten die Arminen noch sehr viele gute Möglichkeiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Vor allem Janno Ostendorf, setze mit seinen Weitschüssen immer wieder gefährliche Akzente. Leo Krusemeyer, setzte dann kurz vor Schluss den Schlusspunkt zum 6:2 und stellte mit seinem Dreierpack einmal mehr seine Torjägerqualitäten
unter Beweis.
2017 Esch2 F3 03

Torfolge: 0-1 Krusemeyer (1. min)0-2 Kissmann (10. min), 0-3 Krusemeyer (12. min), 0-4 Mohammadi (20. min), 1-4 (27. min), 2-4 (32. min), 2-5 Windoffer (35. min), 2-6 Krusemeyer (39. min)

Unentschieden gegen Saerbeck (29.04.2017)

Gegen die F2 von Falke Saerbeck erkämpften sich die Arminen am
Samstag ein gerechtes 3-3.

F3 Saerbeck2 01

Obwohl sich das Spielgeschehen zu Anfang eigentlich nur im Mittelfeld abspielte geriet die F3 bereits nach 5 Minuten in Rückstand. In der 8. Minute konnte Mohammad Mohammadi den Ausgleich zum 1-1 erzielen und 4 Minuten später gelang Carlo Schemmer sogar der Führungstreffer zum 2-1. Kurz vor der Pause konnten die Saerbecker aber noch den 2-2 Ausgleich erzielen.

F3 Saerbeck2 02

 

Die Arminen versuchten in der zweiten Hälfte das Spiel zu entscheiden, wurden aber bereits nach 4. Minuten in der 2. Halbzeit kalt erwischt. Den Saerbeckern gelang das Führungstor zum 3-2 durch einen beherzten Weitschuss.

Nun warf die F3 alles nach vorne und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. In der 13. Minute der 2. Hälfte gelang Leo Krusemeyer schließlich der vielumjubelte Ausgleich zum 3-3.

F3 Saerbeck2 03

Das Ergebnis war durchaus gerecht, da beide Mannschaften technisch und kämpferisch auf Augenhöhe agierten.

Torfolge: 0-1 (5. min)1-1 Mohammadi (8. min), 2-1 Schemmer (12. min), 2-2 (17. min), 2-3 (24. min), 3-3 Krusemeyer (33. min)

Gelungene Revanche in Riesenbeck (01.04.2017)

Nachdem die F3 Arminen nach dem ersten Spieltag ein wenig geknickt waren, gab es am Samstag in Riesenbeck gegen die dortige F2 die richtige Reaktion der Mannschaft. Die Auftsellung der Mannschaft erledigte sich quasi von selbst, da man an diesem Spieltag ohne Ersatzspieler auskommen musste.

Riesenbeck2 F3 01

Nach einigen eindringlichen Worten des Trainerteams waren die DJKler von Beginn an im Spiel. Mit kämpferisch guter Einstellung und dem Siegeswillen, der beim ersten Spieltag ein wenig gefehlt hatte, führte man bereits nach 2 Minuten mit 1:0 durch ein Tor von Leo Kruesemeyer. Auch das 2:0 wurde durch Leo erzielt. In der 8. Minute markierte Konrad Menger das 3:0 durch einen sehenswerten Weitschuss.

Bis zur Pause kamen dann die Riesenbecker immer mehr auf und stemmten sich gegen die drohende Niederlage.

Riesenbeck2 F3 02

Nach der Pause dauerte es bis zur 28. Minute ehe Carlo Schemmer mit einem Doppelpack die Tore 4 und 5 erzielte. In der 31. Minute gelang den Riesenbeckern der 1:5 Anschlusstreffer. Den alten Abstand von 5 Toren konnteaber Johann Weber bereits 1 Minute später nach einer gelungenen Hereingabe von Konrad Menger wieder herstellen.
Auch als das zwischenzeitliche 6:2 fiel konnte Carlo Schemmer den alten Abstand mit seinem 3. Tor wieder herstellen. Das 7:3 in der letzten Spielminute war dann nur noch Kosmetik und die F3 Junioren freuten sich anschließend bei einem kühlen Eis über ein erfolgreiches Spiel, das auch den Fans aus Ibbenbüren in Erinnerung bleiben wird...

Riesenbeck2 F3 03

Torfolge: 0-1 Krusemeyer (2. min), 0-2 Krusemeyer (7. min), 0-3 Menger (8. min), 0-4 Schemmer (28. min), 0-5 Schemmer (30. min), 1-5 (31. min) , 1-6 Weber (33. min), 2-6 (34. min), 2-7 Schemmer (35. min), 3-7 (40. min)

Missglückter Start in die Rückserie (29.03.2017)

Der erste Spieltag der neuen Saison wurde unter der Woche am frühen Abend ausgetragen. Die F3-Arminien hatten es mit dem 2009er Jahrgang der F2 aus Ladbergen zu tun. In den ersten 10 Minuten lieferten sich die beiden Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe. Es gab Chancen auf beiden Seiten ohne dass etwas Zählbares dabei herauskam. Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Ladbergener das Spiel aber immer besser in den Griff und kamen das ein oder andere Mal gefährlich vors Tor. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang der F2 aus Ladbergen dann auch der verdiente Treffer zum 0:1.

Nach der Pause hatten die Arminen zwar noch einige hochkrätige Chancen, vergaben diese aber zu leichtfertig. So kam es folgerichtig zu den Treffern 2 und 3 der Ladbergener, die ihre Chancen effektiv nutzten. So gewann am Ende die F2 von Ladbergen verdient mit 3:0.

Hallenturniere 2016/2017

    • 05.02.2017 eigenes Turnier: 2.Platz

    •                   - Mettingen 2
    •                   - A. Ibbenbüren 3
    •                   - A. Ibbenbüren 2
    •                   - Mettingen 3
    •                   - Esch 2

    • 19.02.2017 Recke: 2. Platz

    •                   - Recke 3
    •                   - A. Ibbenbüren 3
    •                   - A. Ibbenbüren 4
    •                   - Greven
    •                   - Dickenberg
    •                   - Recke 4

    • 05.03.2017 HKM:   2. Platz

    •                   - Pr. Lengerich 3
    •                   - A. Ibbenbüren 3
    •                   - Leeden/Tecklenburg
    •                   - Recke 3
    •                   - Hopsten 3

    • 11.03.2017 F2 Turnier: 3.Platz

    •                   - A. Ibbenbüren 2
    •                   - Saerbeck 3
    •                   - A. Ibbenbüren 3
    •                   - Hopsten 3
    •                   - Dickenberg 2
    •                   - Mettingen 2
    •                   - Esch 2
    •                   - A. Ibbenbüren 4/5

  • 25.03.2017 ISV-Turnier: 3. Platz

  •                   - Emsdetten 3
  •                   - Greven 4
  •                   - A. Ibbenbüren 3
  •                   - Dickenberg 2
  •                   - Gellendorf 3
  •                   - Hopsten 3
  •                   - Hörstel 3
  •                   - Leeden/Tecklenburg 3
  •                  
  •  

Kantersieg im letzten Spiel der Hinrunde gegen Laggenbeck (05.11.2016)

Mit 11-1 gewannen die F3 Junioren das letzte Spiel der Hinserie gegen die F2 von Laggenbeck.

Laggenbeck2 F3 01

 Schon in den ersten Minuten des Spiels machten die Arminen deutlich, dass sie dieses Spiel um jeden Preis gewinnen wollten. Eine Angriffswelle nach der nächsten rollte auf das Laggenbecker Tor zu. Immer wieder versuchte die F3 meistens über die rechte Seite mit Leo Krusemeyer zum Erfolg zu kommen, aber es dauerte bis zur 6. Minute ehe Leo das Leder über die Linie drücken konnte. Bis zur Halbzeit konnten sich die Arminen durch 2 Tore von Konrad Menger und Carlo Schemmer einen komfortablen 4-0 Vorprung erspielen.  

Unterkategorien