Schließen

Sie sind hier:

25. Sportgala am 19.11.2016 im Bürgerhaus

Viele Neuerungen zum Silber-Jubiläum / Neues Moderatoren-Duo

 DragonsB(Vorstand 21.10.2016) Wer hätte das 1992 für möglich gehalten: Die quasi aus dem Nichts entsprungene Sportgala - eine Veranstaltung, die in der Umgebung ihresgleichen sucht - jährt sich in diesem Jahr zum 25. Mal. Seit einem Vierteljahrhundert gehört die Sportgala zu den Highlights der in Ibbenbüren stattfinden Veranstaltungen. Das Konzept passt einfach: Internationale Athleten sowie regionale und heimische Akteure bilden ein passendes Rahmenprogramm für die Ehrungen vieler heimischer Sportler.

Zum 25. Mal bitten am Samstag, 19.11.2016, die ISV und die DJK Arminia zur Ibbenbürener Sportgala ins Bürgerhaus....

Los geht es um 19.30 Uhr (Warm-Up ab 18.30 Uhr) mit einem Programm, das absolut Jubiläums-tauglich ist und über das noch lange gesprochen werden dürfte.

Als der damalige Arminia-Vorsitzende Herward Niehoff 1992 die Sportgala aus der Taufe hob, dürfte er wohl nicht damit gerechnet haben, dass sie auch 25 Jahre später noch zu den sport-kulturellen Höhepunkten der Stadt Ibbenbüren gehören würde. Aufgrund des immer größer werdenden Pakets der Vorbereitung, konnte Arminia die Arbeit bald nicht mehr alleine stemmen. 1995 kam die ISV mit ins Boot. Seitdem organisieren die beiden Vereine die Sportgala als Partner. War der Austragungsort zunächst die Kreissporthalle kam es dann zum Umzug ins Autohaus Deitert-Suhre, ehe 2002 die Rückkehr in die Kreissporthalle erfolgte. Seit 2013 ist das Bürgerhaus die Heimstätte der Ibbenbürener Sportgala.

Der Austragungsort ist der gleiche geblieben. Ansonsten haben ISV und Arminia alles auf den Prüfstand gestellt, um dNoahBem Publikum zum Jubiläum eine Top-Show zu bieten, die sich von allen Vorgänger-Veranstaltungen abhebt. Die Besucher dürfen sich auf viele Neuerungen freuen.

Dabei sind wieder die besten Sportler der Stadt, die durch  Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer und den Vorsitzenden des Stadtsportverbandes, Frank Nottekämper, geehrt werden. Auch hier wird es einige Neuerungen geben. Ausgezeichnet werden auch die Sportler des Jahres durch die Kreissparkasse Steinfurt und die Ibbenbürener Volkszeitung. Wie im Vorjahr werden wieder die Mannschaft des Jahres, die Sportlerin des Jahres und der Sportler des Jahres 2016 aus dem Tecklenburger Land gesucht. Zudem wird der Ehrenamtspreisträger ausgezeichnet.

RopesA

Musikalisch umrahmt wird die Sportgala erstmals von einem DJ, der während des Tanzabends nach dem Programm direkt auf Musikwünsche reagieren kann. Das Programm selbst wird attraktiver gestaltet, mit mehr Highlights. Es beginnt bereits um 19.30 Uhr und wird vor 23 Uhr beendet sein, damit den Gästen dann noch Zeit genug bleibt, sich im Foyer auszutauschen.

Und der Moderator? Hier wird es die wohl nachhaltigste Veränderung geben. Durch das Programm wird nicht mehr ein externer Moderator führen. Wie sagte doch Bürgermeister Marc Schrameyer: „Das können heimische Leute auch, vielleicht sogar noch besser, weil sie sich einfach besser auskennen.“ Deshalb setzen Arminia und ISV nun so richtig auf  Lokalkolorit und schicken ein Duo ins Rennen. Durch das Programm der 25. Ibbenbürener Sportgala werden Volker Schwabe von der ISV und Alfred Stegemann von der DJK Arminia führen. Beide gehören seit Jahren zum festen Orga-Team der Sportgala und wissen, was es bedeutet, eine Sportgala vorzubereiten und erfolgreich durchzuführen.Moderator

Die beiden versprechen einen kurzweiligen Abend und ein Programm, das es in sich hat. Verpflichtet wurden unter anderem Künstler, die bei früheren Sportgalas beifallstechnisch so richtig abgeräumt haben. So sind nach 2007 die Roten Husaren aus Neuenkirchen als zig-fache Deutsche Meister im Showtanz sowie auch Noah Chorny wieder dabei. Der begeisterte das Publikum 2009 mit seinem Auftritt an der biegsamen Laternen-Stange, die mitten im Publikum stand. Weitere hochkarätige Akrobatik-Nummern von Weltformat runden das Programm ab. Was wäre die Ibbenbürener Sportgala ohne heimische Akteure? Es würde etwas fehlen. Für den nötigen heimischen Stallgeruch sorgt die Break-Dance-Gruppe von der Jugendkunstschule Pink Pop mit einer eigens einstudierten Show.

Das Programm ist in jedem Fall ausgewogen und abwechslungsreich, vor allem aber kurzweilig. Kurzum, ein Besuch der 25. Ibbenbürener Sportgala wird sich lohnen.

Karten für die Sportgala sind ab Freitag, 21. Oktober, im Zettpunkt der Ibbenbürener Volkszeitung an der Bahnhofstraße zu bekommen. Tickets gibt es in den Kategorien A (22 Euro), B (18 Euro) und C (13 Euro).