Schließen

Sie sind hier:

24. Ibbenbürener Sportgala am 21. November 2015 im Bürgerhaus

ARD-Sportschau-Moderator Claus Lufen führt durch das Programm

Kartenvorverkauf läuft / Spitzenprogramm wird erwartet / Sportler des Jahres

Ibbenbüren. Aller guten Dinge sind drei: Nach zuletzt zwei erfolgreichen Gastspielen der Ibbenbürener Sportgala im Bürgerhaus, findet auch die 24. Auflage des Bunten Abends des Sports im Ibbenbürener Stadttheater statt, und damit zum dritten Mal ....

Der Umzug von der Kreissporthalle vor zwei Jahren hat sich ausgezahlt. Die Sportgalas 2013 und 2104 waren ausverkauft, die Atmosphäre erstklassig, die Stimmung bei der After-Show-Party passte. So war schnell klar, das Bürgerhaus bleibt Austragungsort. Entsprechend bitten die Ausrichter, DJK Arminia und die ISV, am Samstag, 21. November 2015, die Gäste zum sport-kulturellen Höhepunkt Ibbenbürens erneut ins Bürgerhaus. Ein kurzweiliger Abend voll Show, Akrobatik und Ehrungen ist garantiert. Beginn des Programms ist um 20 Uhr. Los geht es bereits um 19 Uhr. Als „Warm-up" werden dabei schon vor dem eigentlichen Showbeginn einige Highlights geboten. Die Gäste werden zudem wieder in einem erstklassigen Ambiente empfangen.
Karten für die Sportgala sind ab Freitag, 23. Oktober, im Zettpunkt der Ibbenbürener Volkszeitung an der Bahnhofstraße zu bekommen. Tickets gibt es in den Kategorien A (22 Euro), B (18 Euro) und C (13 Euro).
Als Moderator wurde ein Mann verpflichtet, dessen Gesicht gewiss nicht nur Fußball-Fans kennen, und den die Organisatoren schon lange nach Ibbenbüren holen wollten. Nun hat es geklappt. Claus Lufen wird durch das Programm der 24. Ibbenbürener Sportgala führen. Der Moderator der ARD-Sportschau berichtet weltweit von allen großen Sportereignissen wie Olympischen Spielen im Sommer und Winter, Welt‐ und Europameisterschaften. Seine Spezialgebiete sind Fußball, Leichtathletik, DTM, Basketball und Wintersport.
Musikalisch umrahmt wird die Sportgala erneut von der Top-Band „All Night Long". Denn Arminia und ISV bitten nach der Show zum Tanz und bieten den Gästen durch verschiedene Angebote eine echte Wohlfühl-Atmosphäre, die auf jeden Fall zum Bleiben anregen dürfte.
Dabei sind auch wieder die besten Sportler der Stadt, die durch den neuen Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer sowie den ebenfalls neuen Vorsitzenden des Stadtsportverbandes, Markus Nottekämper, geehrt werden. Ausgezeichnet werden auch wieder die Sportler des Jahres durch die Kreissparkasse Steinfurt und die Ibbenbürener Volkszeitung. Wie im Vorjahr werden wieder die Mannschaft des Jahres, die Sportlerin des Jahres und der Sportler des Jahres 2015 aus dem Tecklenburger Land gesucht. Zudem wird der Ehrenamtspreisträger ausgezeichnet.
Was wäre eine Ibbenbürener Sportgala ohne heimische Akteure ? Es würde etwas fehlen. Den nötigen Lokalkolorit bieten in diesem Jahr die Trommlergruppe der Ledder Werkstätten und die Tanzmädchen der TSG Move & Dance.
Bei so viel geballter lokaler Präsenz müssen sich die auswärtigen Künstler anstrengen. Allerdings haben es die Organisatoren geschafft, Akteure zu verpflichten, über die noch lange gesprochen werden dürfte. Allen voran die Sportakrobatikgruppe „Power". 70 Deutsche Meistertitel in einer Show: Damit werben die zwölf bis 30 Jahren alten Artisten. Unglaubliche Balanceelemente, Hebefiguren, meterhohe Pyramiden, Salti und waghalsige Würfe werden von zwei Duos und einem Trio gezeigt. Die sieben Akrobaten sammelten in ihrer bisherigen Karriere neben den 70 Deutschen Meistertiteln vordere Platzierungen bei Welt- und Europameisterschaften sowie Siege und Medaillengewinne bei internationalen Turnieren in ganz Europa.
Er ist Speed-Jongleur und nimmt für sich in Anspruch, in seinem Metier einer der schnellsten auf der Welt zu sein. Dabei schleudert Daniel Hochsteiner nicht nur Bälle und Keulen in die Luft, sondern unter anderem auch sieben oder mehr Tennisschläger. Was er auf die Bühne zaubert, kommt einem Ausloten der Grenzen menschlicher Reflexfähigkeit gleich.
Handstand-Equilibristik par excellence zeigt Andalousi Laghmich Elakel. Als Requisit benötigt der Spitzen-Artist lediglich einen roten Sessel. 2013 wurde er als bester Nachwuchsathlet ausgezeichnet. Mit viel Körperbeherrschung zeigt Andalousi dynamische Sprünge und elegante Handstände.
Da bleibt kein Auge trocken, wenn Herr Stanke versucht, seinen widerspenstigen Teppich ganz traditionell mit einem Teppichklopfer zu bearbeiten. Die Mischung aus Slapstik und gewagter Akrobatik an der Reckstange wird für Lachsalven sorgen. Sein Kampf mit Teppichrolle, Leiter, Hosenträgern und Gleichgewicht ist in mimischer und akrobatischer Hinsicht ein echter Brüller, sozusagen eine Mischung aus Eberhard Gienger und Hein Blöd.
Das Programm ist ausgewogen und abwechslungsreich, vor allem aber kurzweilig. Kurzum, ein Besuch der 24. Ibbenbürener Sportgala wird sich lohnen.

Karten für die Sportgala sind ab Freitag, 23. Oktober, im Zettpunkt der Ibbenbürener Volkszeitung an der Bahnhofstraße zu bekommen. Tickets gibt es in den Kategorien A (22 Euro), B (18 Euro) und C (13 Euro).